Systemische Struktur und Organisationsaufstellung

Struktur

Systemische Strukturaufstellungen

(Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibed)

Was ist eine Organisationsaufstellung

Die systemische Aufstellungsarbeit findet immer mehr Anklang in der Unternehmens- und Organisationsberatung. Wie bei der Familie wird hier die Organisation als Ganzes betrachtet. Dem Einzelnen im System geht es nur gut, wenn es dem ganzen System gut geht. Gute Lösungen und Veränderungen können nur gelingen, wenn sowohl der Einzelne wie auch das System als Ganzes berücksichtigt, anerkannt, geachtet und gewürdigt wird. Entscheidungen die nicht im Einklang mit dem Ganzen sind werden auf Dauer negative Auswirkungen auf die Organisation haben.

Mit Hilfe der Organisationsaufstellungen erfahren wir wo sich Ressourcen und Hindernisse befinden. Organisationsaufstellungen verdeutlichen die wechselseitigen Beziehungen diverser Mitarbeiter und Systemebenen, die Beziehung zwischen Kunden, Lieferanten, Produktion und Vertrieb, sie geben uns Hinweise über das Energieniveau einer Organisation, sie zeigen uns Hintergründe und Zusammenhänge auf und dienen als Instrument der Supervision. Mit Hilfe systemischer Aufstellungen lassen sich für vielfältige Fragestellungen in kurzer Zeit entscheidende Erkenntnisse und Handlungsalternativen aufzeigen.

Wann ist eine Organisationsaufstellung sinnvoll:
  • Bei Entscheidungsfindung – das Eine oder das Andere
  • Bei Beziehungsproblemen im beruflichen Kontext
  • Bei Zielfindung und Ziellösungsprozessen
  • Um Strukturen zu klären (Ordnungen, Rangfolge, Aufgaben- und Rollenverteilung)
  • Bei Personalentscheidungen, Besetzung von Funktionen
  • Bei Firmengründung oder Fusion, Nachfolgeklärung
  • Kommunikation u. Koordinationsschwierigkeiten im Team
Wie funktioniert eine Organisationsaufstellung:

Aus den anwesenden Personen werden Stellvertreter für die verschiedenen Einzelelemente des Systems ausgewählt und im Raum in Beziehung zueinander gestellt. Einzelelemente stellen in der Organisationsaufstellung sowohl Einzelpersonen dar als auch Systemebenen (z.B. Abteilung,…), oder aber auch Persönlichkeitsanteile (z.B. Ehrgeiz, Angst). Das Aufstellen der verschiedenen Elementteile wird zwischen Aufstellungsleiter und Aufsteller gemeinsam erarbeitet und ist sehr breit gefächert. Durch das aufgestellte Bild werden Beziehungsstrukturen deutlich aufgezeigt.
Mit Hilfe der Stellvertreter wird das Lösungsbild entwickelt und der Aufsteller nimmt zum Schluss selber seinen Platz im Ganzen ein, um dieses Bild zu verinnerlichen.
Organisationsaufstellungen helfen dem Aufstellenden, neue Einsichten in seine Arbeitssituation zu gewinnen, sich aus Verstrickungen in Arbeitsbeziehungen zu lösen und sie eröffnen Wege, um Lösungen für Probleme und Konflikte im System zu finden.
Sie ermöglichen dem Menschen die Organisation als lebenden Organismus zu erfahren, das Erkennen der Wichtigkeit einzelner Systemteile in Bezug zum Ganzen und zeigen den uns richtigen Platz

Blog

Nützliche Links

www.amazon.de www.ringana.com

Adresse

Praxis Klosterstrasse 3, 4020 Linz Tel.: 0650/7598580 claudia.koch@energiepraxis.com

Newsletter