Geobiologie

GEO
Während man sich normalerweise bei einer kinesiologischen Sitzung mit der inneren energetischen Situation des Menschen befasst, widmet man sich bei der Geobiologie geopathogenen Energiefeldern wie Wasseradern, geologischen Störzonen, Hartmann- und Currygitter, die den Menschen von außen her negativ beeinflussen können. Das Vorhandensein geopathischer und elektromagnetischer Felder kann Fehlfunktionen und Krankheiten verursachen, Heilung erschweren, psychische Probleme auslösen und verstärken und Lernen erheblich behindern.

Selbst sorgfältig durchgeführte kinesiologische Korrekturen können durch geopathogene und elektromagnetische Felder wieder zum Kippen gebracht werden. Deshalb ist es für Kinesiologen besonders wichtig, solche Einflussfaktoren zu erkennen und ihnen begegnen zu können.

Bei einer geobiologischen Sitzung werden Störzonen in ihrer Wohnung / Haus / Arbeitsplatz erkannt und Maßnahmen zur Korrektur ausgetestet.

Anwendungsgebiete:

  • Auffinden von pathogenen Currylinien und Currygittern
  • Auffinden von pathogenen von Hatrnmannlinien und Hartmanngitter
  • Auffinden von pathogenen Wasseradern
  • Auffinden von pathogener elekromagnetischer Strahlung
  • Auffinden von Energiesäulen und Energiespiralen
  • Auffinden von Fremdenergien
  • Austesten des geobiologischen durchschnittswerts des Hauses/ Wohnung/ Arbeitsplatzes
  • Gesundheitsprophylaxe
  • bei geopathologischer Belastung des Organismus ( wird durch den Muskeltest herausgefunden)

Blog

Nützliche Links

www.amazon.de www.ringana.com

Adresse

Praxis Klosterstrasse 3, 4020 Linz Tel.: 0650/7598580 claudia.koch@energiepraxis.com

Newsletter